Roy und Trudie

Synopsis

Synopsis - Trish
Roy ist ein 35-jähriger Kameramann und Trudie seine alte 50er-Jahre Filmkamera, die er immer mit sich trägt. Seinen Mitmenschen erlaubt er selten sie anzufassen. Vor allem Roys Kameraassistentin Trish versucht immer wieder Trudie nahe zu kommen. Das funktioniert aber nur selten. Eines Drehtages verstaucht Roy sich seinen Fuß, wodurch Trish ihn vertreten muss. Trishs Herz öffnet sich – ihr Traum geht in Erfüllung, sie darf mit Trudie drehen. Roy steht nur mürrisch daneben und brummt in sich hinein. Nach Drehschluss, als alle bis auf Roy und Trish das Studio verlassen haben, beginnt Roy Trish zu provozieren: er nimmt Trudie in die Hand und wirbelt sie gefährlich schnell durch die Luft um Trishs Reaktion darauf zu testen. Wie von ihm erwartet, reagiert sie besonders besorgt, was ihn in seiner Annahme bestätigt, dass sie eine Affäre mit seiner Trudie hat. Alles läuft aus dem Ruder, Roy wird immer aggressiver und Trish sieht sich und Trudie in höchster Gefahr, wodurch die Situation in einem blutigen Kampf mündet, den Roy nicht überlebt: Trish trennt mit einer Filmklappe Roys Kopf von seinem Rumpf. Schnell läuft Trish zu Trudie und überzeugt sich von ihrer Unversehrtheit: beide sind nun frei. Die zwei Verliebten fahren in einem Mustang in den Sonnenaufgang. Es folgt eine Herzblende.